Selbstwirksamkeit (Wie du die Welt veränderst)

Selbstwirksamkeit (Wie du die Welt veränderst)

Selbstwirksamkeit beschreibt die Fähigkeit auf dein Leben und die Umwelt Einfluss zu nehmen. Aber du allein kannst ja sowieso nichts bewirken. Richtig?

Wie die Taten eines einzelnen wirken

Letztens Mal wieder eine Diskussion mit jemandem gehabt. Der war der Meinung, dass er allein ja sowieso nichts ausrichten kann. Denkst du das auch?
Ich bin Vegetarierin aus Überzeugung. Das ändert natürlich nicht, dass Tiere täglich massenhaft geschlachtet und verspeist werden. Aber wenn jeder der jetzt im Moment sagt: „Ich würde ja gerne, aber alleine bringt das ja eh nichts.“ stattdessen einfach Mal machen würde, dann wären es wahrscheinlich auf einmal nur noch halb so viele.
Das Problem ist, dass jeder das denkt. Ja und wenn jeder das denkt, dann ist es nicht mehr bloß einer, sondern dann sind es auf einmal alle.
Es gibt so viele Ameisen wie Menschen auf der Welt. Und Ameisen sind bekanntlich sehr fleißig. Und seit dem großen Krabbeln wissen wir, dass Ameisen im Sommer einen riesigen Haufen Futter für den Winter zusammentragen. Da laufen also ein paar Monate lang hunderte von Ameisen fleißig durch die Gegend und sammeln Futter. Und jede einzelne weiß, dass sie ihren Beitrag dazu leistet.
Stell dir einmal vor, jede einzelne dieser Ameisen würden denken: „Ich würde ja gerne, aber alleine bringt das ja eh nichts.“ Dann kommt der Herbst und dann der Winter. Und es gibt keine Vorräte.
Na sicher, wenn nur einer etwas macht und alle anderen nicht, dann bewirkt das erst einmal nicht viel. Aber auf andere hast du nun einmal keinen direkten Einfluss. Alles was du tun kannst ist mit der Veränderung anzufangen, die du dir wünschst. Dann handelst du schon mal nach deinen eigenen Werten und verhältst dich kongruent, was zahlreiche Vorteile für dich hat.
Und vielleicht inspirierst du auch den ein oder anderen dazu, das auch zu machen.Wenn er sieht, dass er nicht alleine ist mit seinem Wunsch etwas zu bewegen, wenn er sieht, dass es auch andere Menschen gibt, die mithelfen, dann fängt er vielleicht auch an. Und irgendwann stehst du dann vielleicht nicht mehr ganz alleine da, sondern hast Millionen anderer Menschen, die mit dir an einem Strang ziehen und das gleiche bewirken wollen wie du.

Was Selbstwirksamkeit für dich bedeuten kann

Es hat aber noch einen ganz anderen Vorteil, so zu denken. Man hat in einer Studie festgestellt, dass verschüttete Menschen das traumatische Ereignis weit besser verarbeiten, wenn sie versuchen sich einen Weg nach draußen zu bahnen, selbst dann, wenn das nicht klappt.
Abgesehen von dieser Studie – ähnliche Erfahrungen habe ich im Alltag selbst gemacht. Eine X-beliebige Situation in der du nicht bekommen hast was du wolltest. Fast völlig egal was das war. Da gibt es dann sicher die eine oder andere Situation in der du einfach aufgegeben hast, weil war ja aussichtslos, richtig?
Und dann gibt es da noch die Situationen, in denen du nicht gleich aufgegeben hast, sondern dich gefragt hast, wie du es doch schaffen kannst. Selbst dann, wenn das nicht zum gewünschten Ergebnis führt, dann fühlst du dich trotzdem am Ende besser.
Zum einen, weil du in der Situation das Gefühl hattest, etwas erreichen, etwas bewirken zu können (sonst hättest du es nicht doch nochmal versucht). Und zum anderen weil du am Ende wusstest, du hast wirklich alles versucht. Genau das ist das Geheimnis der Selbstwirksamkeit.
Du fühlst dich dann wohl und schreibst deinem Handeln einen Sinn zu, wenn du das Gefühl hast einen gewissen Einfluss auf dich, dein Leben und deine Umwelt zu haben. Dieses Empfinden der Selbstwirksamkeit kannst du steigern, indem du in Zukunft noch nicht nach dem ersten gescheiterten Versuch aufgibst, sondern dich fragst, was du noch tun könntest.
Indem du dir selbst sagst, dass du etwas bewirken kannst. Indem du einmal sehr genau darauf achtest, welche offensichtlichen Spuren du in deiner Umgebung hinterlässt. Indem du dich fragst wen du schon wie beeinflusst hast, bewusst oder unbewusst.
Wie schätzt du deine eigene Wirksamkeit ein? Warst du schon einmal überrascht, weil du doch mehr Einfluss hattest, als du dachtest? Hinterlass mir einen Kommentar, ich freue mich über deine Nachricht. 🙂
Sei du selbst und geh deinen Weg!

Schreibe einen Kommentar