Liebeskummer

Liebeskummer überwinden – 7 Tipps gegen Trennungsschmerz

Liebeskummer ist eines der unangenehmsten Gefühle der Welt. Aber mit den richtigen Tipps gehst du auch aus einer Trennung gestärkt hervor.
Schau dir dazu das Video an oder lies den Artikel weiter unten:
Youtube Video Liebeskummer überwinden
Die Würfel sind gefallen, ihr habt euch gegen eine gemeinsame Zukunft entschieden. Und was nun?
Jetzt denkst du wahrscheinlich vor allem an die schönen Zeiten zurück und daran, dass das für immer verloren ist.
Oder du bist im Grunde ganz erleichtert, fragst dich jetzt aber, ob du für immer und ewig alleine bleiben wirst.
Das muss nicht so bleiben.

Was steckt hinter dem Liebeskummer?

Oft schießt man sich fest auf eine Beziehung ein, sobald sie einmal eine Weile besteht. Dann kommt die Gewohnheit und weil man es nicht mehr anders kennt, kann man es sich auch nicht mehr ohne den Partner vorstellen.
Jetzt, da er nicht mehr fester Bestandteil deines Lebens ist, ist die große Frage: Vermisst du ihn als Person oder nur die Gewohnheit, dass jemand da war?
Im ersten Moment denkst du wahrscheinlich ganz empört: Aber natürlich vermisse ich ihn. Doch wenn du ein wenig darüber nachdenkst und ehrlich zu dir selbst bist, stellst du möglicherweise fest, dass du dich tatsächlich einfach nur an ihn gewöhnt hast.
Das Schwierige ist dann nur das plötzliche alleine sein, wo vorher immer jemand da war.
Wenn dir bewusst wird, dass es eigentlich nur noch die Gewohnheit war, dann ist es deutlich leichter damit umzugehen.

Lass Gefühle zu

Auch wenn es unangenehm ist – die Gefühle verschwinden dann, wenn du sie zulässt und ausreichend verarbeitest.
Jeder Mensch braucht seine ganz eigene Zeit um eine Trennung zu verarbeiten. Schneller geht es, wenn du die Gefühle aktiv zulässt und beobachtest.
Wenn es akut wird, dann lass den Gefühlen Raum um sie loszulassen.

Vergebe

Mal ehrlich, es gab mit Sicherheit nicht nur schöne Seiten an der Beziehung. Sonst wärt ihr ja wahrscheinlich nun nicht getrennt.
Vielleicht bist du wütend, wenn du an das zurück denkst, was dir so alles gefehlt hat während ihr zusammen wart.
Kann sein, dass du dir auch einredest was für ein A*sch er doch war und dass er dich gar nicht verdient hat, weil es dir so leichter scheint mit dem Verlust klar zu kommen.
Allerdings bleibst du durch Wut und Frust über Vergangenes nur an ihm hängen. Denke daran, dass er auch nur ein Mensch ist und Fehler macht, so wie wahrscheinlich auch du sie gemacht hast.
Er hat es wahrscheinlich nicht böse gemeint, er hat sich nur einfach so verhalten, weil er eben nicht die Person ist, die zu dir passt.
Die Dinge die er gemacht hat wären in der Beziehung mit einer anderen Person vielleicht in Ordnung und anders herum, wäre die Art wie du dich verhalten hast für jemand anderen ok.
Dass man sich gegenseitig verletzt liegt meistens einfach daran – dass die Persönlichkeiten nicht so recht zueinander passen.
Versuche ihm zu vergeben und versuche auch dir zu vergeben. Denn es ist ebensowenig deine Schuld, dass es nicht geklappt hat. Es hat eben einfach nicht sein sollen.

Schau nach vorne

Was zum nächsten Punkt führt – dadurch dass du dich nun nicht mehr einer Person verschreibst, die nicht die richtige für dich ist bist du frei.
Frei von Druck. Frei von Kränkungen und Zurückweisung. Frei um zu dir selbst zu finden und wenn du bereit bist zu einer Person, mit der du dein Leben verbringen möchtest und die ganz zu dir passt.
Versuche dir vor Augen zu halten, welche Möglichkeiten du nun hast. Schreib dir auf, was alles toll daran ist, was in der Zukunft großartiges auf dich zukommen wird.
Eine Trennung bringt nämlich nicht nur Schlechtes mit sich, sondern auch eine Menge Gutes.
Wenn du wieder wehmütig wirst, dann nimmst du dir deine Liste und hältst dir deine wunderbare Zukunft vor Augen.

Hinderliche Glaubenssätze aus dem Weg schaffen

Wahrscheinlich schwirren gerade Gedanken in deinem Kopf herum wie: „Ich komme alleine nicht zurecht.„, „Ich finde nie wieder einen Partner.“ und ähnliches.
Diese Gedanken schüren deinen Liebeskummer und deine Angst vor der Zukunft.
Versuche diese Glaubenssätze zu identifizieren – achte darauf was du so denkst und schreib es am besten auf – und finde positive und realistischere Alternativen.
Zum Beispiel: „Ich werde lernen wieder alleine zurecht zu kommen.“ oder „Ich werde andere kennen lernen.„.
Schreib dir die Alternativen auf und lies sie dir mindestens einmal täglich durch, dann wirst du dich für die Zukunft bereit fühlen.

Bau dein Selbstbewusstsein wieder auf

Im Moment fühlst du dich vielleicht nicht gerade begehrenswert, weil jemand dich „nicht mehr haben wollte“.
Vielleicht hat dein Partner aber auch schon während der Beziehung dein Selbstbewusstsein unbewusst zerstört.
Wie auch immer es dir abhanden gekommen ist, dein Selbstbewusstsein hilft dir über deine Trennung am besten hinweg.
Mach dir bewusst, dass du eine wundervolle Person bist, mit all deinen Stärken und Schwächen. Dass du ob nun im Beruf, in der Freundschaft oder in der Liebe ganz viel zu bieten hast.
Kümmere dich gut um dich selbst, mach Sport, ernähre dich gesund, gönn dir ganz viel Entspannung und vor allem viel Freude. Wenn du dich liebevoll um dich selbst kümmerst, dann förderst du damit schon dein Selbstwertgefühl.

Werde aktiv

Du brauchst in so einer schweren Phase auf jeden Fall Zeit für dich und um das Erlebte zu verarbeiten. Versinke aber nicht zu Hause in einem Sumpf aus Wehmut und Liebeskummer.
Geh raus, sei aktiv, treffe dich mit Freunden, geh auf Konzerte oder mach einen VHS-Kurs und lerne neue Menschen kennen. Mach mal etwas Neues, vielleicht etwas, das du schon immer einmal ausprobieren wolltest.
Zeig dir selbst, dass du auch ohne deinen Ex-Partner Spaß haben kannst und dass es auch andere Menschen auf der Welt gibt, deren Gegenwart du genießen kannst.
Was hilft dir dabei über Liebeskummer nach einer Trennung hinweg zu kommen? Hinterlass einen Kommentar, ich bin gespannt.
Sei du selbst und geh deinen Weg!



 


2 Antworten zu “Liebeskummer überwinden – 7 Tipps gegen Trennungsschmerz”

  1. Linda sagt:

    Toller Beitrag, dein persönlicher Schreibstil berührt mein Herz und ich fühle mich sehr aufgehoben, verstanden und geholfen. VIELEN DANK!
    Liebeskummer ist schrecklich! Nur ein Gedanke an meinen Ex-Freund und ich hatte nicht mal mehr Appetit auf mein Mittagessen in der Kantine was ich voller Vorfreude vor mir zu stehen hatte…
    Es wollte gefühlt nie Enden!
    “Zeit heilt alle Wunden”
    Das könnte Ihnen helfen, wenn Ihr Herz zu brechen droht:
    Nehmen Sie sich Zeit! Lassen Sie Ihren Gefühlen freien Lauf und stellen Sie sich der Trauer.
    Tauschen Sie sich aus! Reden Sie über Ihre Gefühle mit Menschen, denen Sie vertrauen.
    Hören Sie auf Ihren Körper! Versuchen Sie zu spüren, was Sie jetzt brauchen.
    Gönnen Sie sich etwas! Verwöhnen Sie sich einmal so richtig, z.B. mit Wellness, einen Kosmetik-Besuch, ein Tag im Cafe in der Sonne.
    Seien Sie nicht zu streng! Sie können ruhig einmal durchhängen. Sie müssen nicht immer hundertfünfzig Prozent geben.
    Lenken Sie sich ab! Treiben Sie Sport, bewegen Sie sich, machen Sie etwas, das Sie schon immer einmal vorhatten.
    Schreiben Sie Ihre Gefühle auf! Gedichte, Geschichten, Briefe können Wunder wirken oder schreiben Sie Tagebuch.
    Verändern Sie Ihr Umfeld! Räumen Sie alle Erinnerungen an den Partner aus Ihrem Leben.
    Vermeiden Sie Selbstzweifel! Legen sie die Opferrolle ab und vermeiden Sie Schuldzuweisungen an den Partner.
    Schauen Sie nicht zurück! Die Zukunft zählt und die hat Ihnen viel zu bieten. Beginnen Sie Ihr Leben in die Hand zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

|

About

Mein Name ist Christina Schindler und ich bin nicht deine gute Fee. Ich bin eher die freche Hexe, die dir dabei hilft selbst alles wahr zu machen, was du willst. Mit dem Ladyboss Konzept unterstütze ich Frauen wie dich dabei, wieder stolz die Führung in ihrem Leben zu übernehmen und ihre Vision wahr zu machen.
Mehr über mich