Leben so schwer

Warum dein Leben so schwer ist

Fragst du dich manchmal, warum dein Leben so schwer ist? Gehörst du auch zu den Unglücksraben, bei denen einfach alles daneben geht und schwer ist? Erfahre woran das liegt und worin du dich von Gustav Gans unterscheidest.

Gustav Gans ist echt

In meiner Jugend machten meine Schwester und ich einen Ausflug nach Karlsruhe. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob es in den Zoo gehen sollte, oder einfach zum Shoppen.

Jedenfalls ging einfach alles schief, was schief gehen konnte. Probleme mit der Zugverbindung hier, verlaufen da, Dinge unverhofft geschlossen dort. Einfach alles.

Mein Schwager hörte sich die Geschichte im Nachhinein an und meinte sowas wie: Ihr habt aber auch immer Pech. Sowas kann doch echt nur euch passieren.

Das hat mir zu Denken gegeben. Nun könnte man meinen wir sind einfach vom Pech gezeichnet. Schicksal. Kannste nix machen. Oder?

Kennst du Gustav Gans? Das ist der Cousin von Donald Duck, der hat einfach immer Glück. Bei dem klappt alles. Diesen Gustav Gans, kann ich dir sagen, den gibt’s wirklich. Er heißt: Mein Schwager.

Bei dem klappt einfach alles. Es läuft einfach. Der bereitet sich auf das meiste nicht einmal großartig vor. Geht einfach blauäugig und fröhlich pfeifend allem entgegen.

Und das Wunder ist – es funktioniert jedes Mal.

Da hab ich mich gefragt, warum ist mein Leben so schwer und seines so mühelos? Wie kann das sein?

So formt sich dein Alltag

Was unterscheidet dich denn nun von meinem Schwager? Ganz einfach: deine Überzeugungen.

Er ist davon übezeugt, dass alles klappt, was er anpackt. Vertraut darauf, dass er alles hinbekommt und für alles eine Lösung findet.

Seine Eltern haben ihm diese Grundhaltung mitgegeben, dass genug von Allem da ist, dass er sich keine Sorgen zu machen braucht und für ihn gesorgt ist, was immer auch passiert.

Und diese Haltung hat er inne. Das sitzt ganz tief.

Vielleicht fragst du dich jetzt zurecht, wie es sein kann, dass ein paar klitzekleine Überzeugungen ein halbes Leben formen.

Ganz einfach, die wirken nicht alleine, sondern durch ihren Träger. Mr. Gans verhält sich ja auch entsprechend seiner Glaubenssätze. Er macht genau das, was seiner Wahrheit entspricht und sorgt so in vielen Fällen erst dafür, dass es auch wahr wird.

Blöd nur, dass das Ganze auch anders herum funktioniert und du dir dein Leben auf die Art und Weise schon ganz schön versauen kannst. Dabei passiert das in der Regel unbewusst. Auch ganz schön fies.

Angenommen du hast die Erfahrung gemacht, andere Menschen mögen dich nicht besonders. Mittlerweile ist das zu einer festen Überzeugung geworden und du erwartest von anderen Menschen, die du kennen lernst, dass sie dich ebenfalls nicht mögen werden.

Dann gehst du mit diesen Personen so um, als würden sie dich bereits nicht ausstehen können. Und weil du ja denkst, die können dich eh nicht leiden, kannst du sie auch nicht leiden. Genauso verhältst du dich dann auch.

Du bist vielleicht misstrauisch, bleibst verschlossen, hast eine ablehnende Körperhaltung, schaust missmutig drein und all solche Dinge. Die Anderen können diese Ablehnung wahrnehmen und dann passiert genau das, was du vorausgesagt hast. Sie mögen dich nicht.

Aber du hast das durch deine Überzeugung erst wahr gemacht.

Es gibt eine Menge guter Beispiele dafür. Mein Ex hat etwa immer prophezeiht ich werde ihn verlassen, wie alle ihn verlassen haben. Dann hat er alles dafür getan, damit das auch wahr wird. Vielleicht kennst du so etwas auch aus deinem Alltag?

In einem Buch über Gewaltfreie Kommunikation (*Affiliate Link) hat Rosenberg einige Situationen beschrieben, in denen die Jugendlichen ihn ganz bewusst provoziert haben. Weil sie natürlich der Meinung waren, Erwachsene sind doof.

Die meisten Erwachsenen reagieren dann mit der entsprechenden, unbewusst gewünschten Reaktion und die Jugendlichen haben wieder ihren Beweis.

Aha – ich wusste doch, dass alle Erwachsenen doof sind und mich nicht verstehen.

Wenn du eine Überzeugung erst einmal hast, dann siehst du nur noch die Dinge, die dafür sprechen. Alles was dagegen spricht blendest du einfach aus. Und du beschwörst eben unbewusst genau den erwarteten Ausgang herauf.

Genaueres über diesen Kreislauf: Verhaltensmuster – wie sie funktionieren und sich selbst stützen

Welche Überzeugungen machen dein Leben so schwer?

Es gibt eine einfache Frage, die dir einiges darüber verraten kann, woran du tief im Inneren glaubst.

Wie sieht dein Leben gerade aus?

Die Erfahrung zeigt, genau so sehen auch deine Überzeugungen aus.

Hast du wenig Geld? Dann bist du wahrscheinlich davon überzeugt, dass du nichts von erheblichem Gegenwert zu bieten hast, dass Geld den Charakter verdirbt oder dass Reich sein auch unglücklich macht.

Bist du ständig angespannt und auf Trab? Dann glaubst du wahrscheinlich daran, dass du nur etwas wert bist, wenn du dich anstrengst, hart arbeitest und immer etwas sinnvolles leistest.

Macht dein Job dich unglücklich? Dann denkst du vermutlich, dass Arbeit nur dann etwas wert ist, wenn sie keinen Spaß macht und sich auch wie Arbeit anfühlt.

Überleg mal, wie es gerade in deinem Leben aussieht und welche Überzeugungen dahinter stehen könnten.

Wenn du Lust hast ein Inventar anzulegen, dann vervollständige die folgenden Sätze zu deinem Thema:

  1. Wer viel X hat, ist…
  2. X macht …
  3. X ist …
  4. Um viel X zu haben, muss ich …
  5. Viel X kann man nur bekommen, wenn …
  6. Mein Vater denkt über X …
  7. Meine Mutter denk über X …
  8. Meine Eltern sagten über X …
  9. Meinte Eltern sagten, ich solle folgendermaßen mit X umgehen …
  10. Meine Geschwister meinen, dass X …
  11. X befähigt mich zu …
  12. X hält mich ab von …
  13. Meine beste Freundin hält X für …
  14. Wenn ich mehr X hätte, als mein Partner, würde er sagen …
  15. Wenn ich mehr X hätte, als mein Partner, würden die Nachbarn sagen …
  16. Mit viel X würde ich …

Lass dir für die Antworten ruhig Zeit und beende die Sätze ruhig auch mehmals.

Hier können sich auch nochmal Zusammenhänge zeigen, die dir bis dahin völlig unbewusst waren. Eine unglaublich spannende Reise in dein Inneres!

Jetzt weißt du darüber bescheid, warum dein Leben gerade so aussieht, wie es aussieht und warum das Leben so schwer sein kann.

Was hat dich bisher von der Leichtigkeit abgehalten? Schreib’s in die Kommentare und teile den Artikel, wenn du jemanden kennst, dem dieser Artikel auch weiterhelfen könnte.

Übernimm die Führung in deinem Leben!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

|

About

Mein Name ist Christina Schindler und ich bin nicht deine gute Fee. Ich bin eher die freche Hexe, die dir dabei hilft selbst alles wahr zu machen, was du willst. Mit dem Ladyboss Konzept unterstütze ich Frauen wie dich dabei, wieder stolz die Führung in ihrem Leben zu übernehmen und ihre Vision wahr zu machen.
Mehr über mich