Erwarten vs. wünschen

Erwarten vs. wünschen

Wann hast du dich das letzte Mal so richtig über jemanden geärgert? Hat er etwas getan, was deiner Meinung nach überhaupt nicht geht? Wahrscheinlich hättest du etwas ganz anderes von ihm erwartet.
Erwartungen an dich selbst
Jeder Mensch hat gewisse Erwartungen an sich selbst. Das ist ganz normal. Meistens sind diese Erwartungen überzogen, irgendwie will man ja immer der Beste sein, bloß nichts falsch machen und was die eigenen Moralvorstellungen betrifft ist wohl jeder sich selbst der härteste Richter.
Was du von dir selbst verlangst ist deine Sache. Doch wieviel erwartest du eigentlich von anderen Menschen?
Oft übertragen wir die Erwartungen, die wir an uns selbst haben auf andere Menschen. Also wenn ich von mir selbst verlange, dass ich immer höflich bin, dann reagiere ich wahrscheinlich sehr stark darauf, wenn jemand anderes unhöflich wird.
Wenn ich das kann, dann können andere das doch auch, oder? Ich erwarte ja nicht mehr von ihnen, als ich selbst bereit bin zu geben.
Jeder Mensch wächst anders auf und entwickelt sich zu einer sehr individuellen Person. Für jeden Menschen sind andere Werte wichtig. Kann da also jeder die gleichen Erwartungen an sich selbst haben?
Würde jeder Mensch alle nur erdenklichen Dinge von sich selbst verlangen, die andere von sich selbst erwarten, würden alle Menschen unter dem Druck zusammen brechen. Es ist gar nicht möglich für einen einzelnen Menschen, all diese Erwartungen zu erfüllen.
Einer Person ist es vielleicht besonders wichtig immer die Wahrheit zu sagen, ein anderer lügt vielleicht um sein Gegenüber vor Schmerz zu bewahren. Viele solcher Vorsätze sind nicht immer ganz miteinander vereinbar.
Erwartungen von anderen
Was erwarten andere Menschen von dir? Kannst du dich an eine Situation erinnnern, in der du der Erwartung einer anderen Person nicht gerecht wurdest?
Vielleicht hat sich deine Großmutter beschwert, dass du dich zu selten meldest, aber du hast viel zu tun. Oder du erntest Missgunst deiner Schwiegermutter, weil du noch nicht bereit bist ihr einen Enkel zu schenken. Verlangt dein Chef von dir Überstunden, doch dein Privatleben ist dir auch wichtig?
Nahezu alle Menschen haben gewisse Erwartungen an dich. Doch bist du nicht immer bereit, diese zu erfüllen. Das ist auch völlig in Ordnung, denn du führst dein eigenes Leben, nach deinen eigenen Werten und Regeln.
In so einer Situation wünschst du dir vielleicht, diese Menschen würden dich dein Ding machen lassen und diese Erwartungen an dich zurück schrauben. Genauso geht es anderen Menschen, wenn du solche Erwartungen an sie stellst.
Unerfüllte Erwartungen
Wenn also jemand deine Erwartungen nicht efüllt, dann ärgerst du dich vermutlich. Manchmal bist du enttäuscht, oder verletzt. Manchmal aber einfach nur rasend vor Wut.
Keines dieser Gefühle ist besonders gesund, noch fühlen wir etwas davon gerne. Trotzdem stellen wir weiter Erwartungen, die aufgrund der Individualität des Menschen doch bloß enttäuscht werden können.
Erwartungen an andere Menschen führen also meistens nur zu Unmut bei diesen Menschen und zu Frustration bei dir selbst. Stattdessen solltest du besser etwas anderes tun. Nämlich wünschen.
Das klingt erst einmal nicht wirklich anders. Ist es aber schon.
Wenn du dir etwas von deinem Gegenüber wünschst, aber nicht erwartest, dann ist es leichter damit umzugehen, wenn deine Wünsche nicht erfüllt werden.
Die andere Person ist ein eigenständiger Mensch und das bedeutet für dich, dass du akzeptieren musst, dass er nicht nach deinen Regeln lebt, ebenso wenig wie du bereit bist, dein Leben nach den Regeln eines anderen zu gestalten.
Versetze dich in dein Gegenüber hinein, denke daran, dass er selbst entscheiden kann, was er tut und was nicht und stelle dir vor wie du dich fühlen würdest, wenn jemand etwas von dir erwarten würde, dem du nicht nachkommen möchtest. Akzeptiere, dass er selbst entscheiden kann und deine Wünsche nicht erfüllen muss und freu dich darüber, wenn er es trotzdem tut.
Erwarte nichts vom Leben
Erwartungen stellen wir meistens nicht nur an andere Menschen, sondern auch an das Leben selbst und die Welt um uns herum. Allerdings entzieht sich vieles unserer Macht. Viele Dinge geschehen einfach durch Zufall, andere wiederum können wir einfach nicht verhindern.
Es gibt Naturgewalten, Krankheiten und viele andere Dinge, die wir hinnehmen müssen. Auch hier führt es schnell zu Frustration, wenn wir erwarten, statt zu wünschen.
Wünsche dir alles vom Leben aber erwarte nichts. Wenn etwas nicht so läuft wie du es dir wünschst, dann arbeite daran, oder wenn das nicht möglich ist, akzeptiere, dass es so ist wie es ist und finde deinen Frieden.
Wie geht es dir damit, wenn jemand Erwartungen an dich stellt? Wann hast du das letzte mal „zu viel“ von jemandem erwartet? Hinterlass mir doch einen Kommentar, ich freue mich über dein Feedback. 🙂
Sei du selbst und geh deinen Weg!

Schreibe einen Kommentar