Bleib in deiner Welt

Bleib in deiner Welt

Hand auf’s Herz: Wie oft ärgerst du dich eigentlich täglich? Und wie oft ärgerst du dich über Dinge, die dich eigentlich gar nicht betreffen?
Deine Tante nutzt deinen Opa finanziell aus und du regst dich die ganze Zeit darüber auf? Dein Bruder hat sich mal wieder in die falsche Frau verliebt, Obama bringt ein bescheuertes neues Gesetz auf den Markt und in China fällt ein Sack Reis um?
Es gibt viele Dinge über die du dich ärgern kannst. Die Welt läuft nunmal nicht immer rund. Und bei so vielen verschiedenen Meinung dazu, wie es laufen sollte, wie es Menschen auf der Welt gibt kann es doch auch gar nicht anders sein.
Niemals wird alles auf der Welt super, toll und perfekt sein, so wie du es dir wünschst und besonders die Menschen werden sich niemals in vollem Maße so benehmen, wie du es gerne hättest.
Aber hast du eigentlich was davon, dich darüber aufzuregen? Oder bringt das vielleicht überhaupt nichts.
Du bist nicht für alles und jeden verantwortlich
Es ist eine Sache, dich darüber zu ärgern, dass du im Stau stehst und zu spät zu einem wichtigen Termin kommst. Dass das auch nicht viel bringt ist aber ein anderes Thema.
Viel interessanter ist es doch, dass du dich oft über Dinge ärgerst, die dich gar nicht persönlich betreffen, oder?
Wenn deine Oma nicht mehr mit deinem Onkel redet, dann kannst du dich darüber ärgern. Aber das wird nichts an der Situation ändern. Und mal ehrlich, hat das denn wirklich Einfluss auf dein Leben? Wird dein Alltag dadurch, dass die beiden kein Wort mehr wechseln wollen wirklich negativ beeinflusst?
Sollte das nicht der Fall sein, dann vergiss es einfach. Mach dir keinen Kopf, denn im Grunde geht es dich nichts an. Du verschwendest bloß deine Energie damit, dich darüber aufzuregen.
Oder noch besser, du lästerst über die beiden mit deiner Mutter und fängst einen Streit mit deiner Schwester an, weil sie anderer Meinung ist als du. In meinen Augen ist das reine Energieverschwendung.
Atme drei Mal tief durch und denk daran, dass es dir egal sein kann. Punkt.
Verändere die Welt
Heißt das nun, dass du dich in deiner eigenen, egozentrischen Welt verkriechen sollst und dich bloß nicht mehr um das Weltgeschehen scheren?
Nein, das will ich damit natürlich nicht sagen. Doch wenn es wirklich etwas gibt, das dir zu schaffen macht, dann gibt es nur eine einzige sinnvolle Lösung und die ist nicht, dich schwarz zu ärgern.
[bctt tweet=“Die Lösung heißt: Aktiv werden.“]
Ganz genau. Wenn es dich stört, dass deine Verwandten nicht miteinander reden, dann misch dich ein, suche das Gespräch, versuche zu schlichten.
Regst du dich über die unmoralische Massentierhaltung, schlechte Arbeitsbedingungen in Asien oder den Sextourismus in Thailand auf, dann suche Möglichkeiten, wie du dagegen angehen kannst.
Interessierst du dich für Politik und bist der Meinung dass da gehörig etwas schief läuft, dann engagiere dich.
Ich glaube das Problem für die meisten Leute hierbei ist, dass sie nicht wissen was sie machen können. Also regen sie sich auf und sagen: Man müsste dies machen, oder das unterlassen. Aber sie tun nichts. Denn der kleine Mann hat ja gar keinen Einfluss.
Du kannst immer etwas tun.
Fakt ist: Du kannst immer etwas tun. Nicht an einem Tag die Welt verändern. Auch nicht schlechte Dinge für immer ausmerzen. Aber du kannst immer etwas tun.
Nimm dir fest vor eine oder mehrere Möglichkeiten zu finden, wie du etwas tun kannst und dann fang damit an. Es gibt für fast alles bereits eine Organisation.
Du kannst politischen Parteien beitreten, an Hilfsorganisationen spenden oder sie anders unterstützen, auf dein eigenes Verhalten als Verbraucher achten. Wenn es um Menschen geht kannst du fast immer das Gespräch suchen.
Und wenn du keine Lust hast etwas dagegen zu tun, dann hör einfach damit auf dich darüber aufzuregen und zu nörgeln. Denn das alleine bringt rein gar nichts. Nicht dir und auch nicht dieser Welt.
Wie oft ärgerst du dich über Dinge, die dich gar nicht betreffen? Erwischst du dich manchmal dabei dich zu aufzuregen und dann doch nichts zu tun? Schreib mir doch einen Kommentar, ich freue mich über dein Feedback. 🙂
Sei du selbst und geh deinen Weg!

Schreibe einen Kommentar